Homepage Planen Bauen Wohnen

Wärmepumpen nutzen die Energie der Sonne

Alternative Energiequellen werden in Zukunft einen westenlich höheren Stellenwert einnehmen. Diese Zukunftstechnik wird bereits heute immer häufiger genutzt. Wärmepumpen sind zwar in der Anschaffung etwas teurer als herkömmliche Anlagen, allerdings gleichen die günstigeren Betriebskosten sowie die vielen Zuschüsse von Staat und Energieversorger die Mehrkosten wieder aus.

Besondere Vorteile:

  • Investition in die Zukunft
  • Entlastung der Umwelt
  • Hohe Energie- einsparung - dadurch Kosteneinsparung
  • Öffentliche z. T. sehr hohe Zuschüsse
  • Erhebliche Wertsicherung Ihrer Immobilie

Wie funktioniert die Wärmepumpe? Die Erde ist neben Luft, dem Grundwasser und den Weltmeeren der größte regenerative Energiespeicher. Dieser wird durch die Sonneneinstrahlung immer wieder kostenlos aufgeladen und steht somit nahezu unbegrenzt zur Verfügung. Dem Energieträger wird in der Wärmepumpe über eine spezielle Kälteflüssigkeit Wärme entzogen. Diese Wärme wird mit Unterstützung von Hilfsenergie auf ein höheres Temperaturniveau gepumpt. So ist möglich, dass mit dem Einsatz von 1 kW Hilfsenergie bis über 4 kW Wärme erzeugt werden kann.

Luft-/Wasserpumpe als kompakte Alternative - eine preisgünstige Lösung

Die Luft-/Wasserwärme- pumpe nutzt die in der Außenluft enthaltene Wärme. Diese Wärmepumpe kann während des gesamten Jahres genutzt werden. Allerdings wird bei extrem tiefen Außentemperaturen eine Zusatz- heizung durch z.B. direkten Heizstrom nötig. Die Luft-/Wasser- wärmepumpe ist in einem verkleideten witterungs- geschützen Gehäuse untergebracht und wird an Ihrem Haus aufgestellt.

Die Nutzung der Erdwärme in monovalenten System funktioniert folgendermaßen: Die Sole-Wärmepumpe nutzt die Wärme der Erde. Hierzu wird eine Erdsonde gebohrt. Alternativ dazu kann der Absorber auch in etwa 1,2 m Tiefe flach verlegt werden. wenn genügend Platz vorhanden ist. Die Sole-/Wasser- wärmepumpe kann Ihr Haus das gesamte Jahr ohne eine zusätzliche Wärmequelle beheizen. Die Wärmepumpe wird in der Regel im Haus aufgestellt.

Besondere Vorteile:

  • 96 % der Jahresenergie können durch die Wärmepumpe gedeckt werden
  • Kostengünstige Lösung und sehr einfache Montage
  • kein Keller nötig
  • Sehr leise durch moderne Verdichtertechnik und gute Isolierung
  • Die Wärmepumpen sind förderfähig